Mittwoch, 10. September 2008

good painting, bad art

dachte ich zuerst immer, dass die ausstellung so heißt: good painting, bad art. ist aber umgekehrt, bad bainting, good art.
es war nämlich das plakat so, so fesch runtergemalt. ein roher truthahn drauf, ganz blass, da konnte man echt die kalte haut fühlen beim anschauen, echt gut gemalt, so wie in echt eben. und dass das dann eben gut gepaintet ist, aber schlechte kunst, weil man keine truthahne oder -hähne malen soll, weil das kitschig ist oder so. in echt waren dann aber total viele total scheißige bilder in der ausstellung, eins mit einem manderl drauf, das hatte total komische füße in ringelsocken, das war vielleicht scheiße. das hat echt blöd ausgeschaut, das hängt sich niemand freiwillig auf. ein anderes bild war so riesig wie von einem kind mit plakafarben gemalt, mit einem lustigen gesicht, aber man hat schon gemerkt, dass es ein erwachsener gemalt hat, weil der mensch auf dem bild einen riesigen schwanz gehabt hat. der war so groß, größer als der mensch selber, und der hat den schwanz in der hand gehabt und hat gelacht eben. und das bild hieß "woman" oder "frau", weiß ich jetzt nimmer, aber wie ich das gelesen hab, hab ich auch lachen müssen, weil das so doof war. und das war auch ganz schlecht gemalt. aber lustig war das schimpftuch, da hab ich echt lachen müssen, was dem maler da für lustige schimpfwörter eingefallen sind, die er alle in groß und in schönschrift mit schwarzer farbe auf drei zusammengenähte leintücher geschrieben hat. eins wollte ich mir merken, aber ich habs schon vergessen. und auf einem bild waren total viele schirche pickerl aufgepickt, und dann hab ich zur i. gesagt, die provokation gegen den kunstbetrieb kann mich mal, so lang ich nicht auch ein pickerl auf das bild dazupicken darf. durfte ich aber nicht, und ich hab auch kein pickerl mitgehabt, es wär also eh nicht gegangen. aber zwei bilder haben mir gut gefallen, die waren auch schön gemalt, eins war ganz rosa mit einer nackerten frau drauf, die war nur aus kugeln gebaut, mit einem dicken bauch und großem busen, und einen schlecker hat sich auch noch im mund gehabt, so dass auch ihre eine wange ganz rund war. und obst war auch drauf auf dem bild, das war schön. so eine birne. und ein anderes bild von der gleichen malerin, das war so mit wiese und zwei frauen, und eine ist aus der wiese irgendwie rausgewachsen und im arm von der anderen gelegen, das war auch schön, weil das so anders war, irgendwie. dann hat noch jemand ein rotes krixikraxi neben einen röhrenden hirschen gemalt und ich hab gedacht, oh, übermalung. und dann sind wir noch in die andere ausstellung gegangen, in die klassische moderne oder so, und die war ganz schön und beruhigend und hat sowas gehabt von inneneinrichtung und schule, so wie früher, und manche andere von den sachen hätten auch gut in die erste ausstellung gepasst, und dann hab ich zur i. gesagt, schau, das bild von max ernst, da ist das kleine arschloch drauf, und sie hat gesagt, du spinnst, aber dann hat sie es doch auch gesehen. dann sind wir noch in den shop, aber ich hab nix gekauft, weil ich eh an dem wochenende schon so viel geld ausgegeben hab. fertig.

Trackback URL:
//liquidcenter.twoday.net/stories/5183401/modTrackback

liquid center

fließende inhalte in starren formen

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Aktuelle Beiträge

:D Achja, das kenn ich...
:D Achja, das kenn ich nur zu gut, wenn meine Katze...
jaybird90 (Gast) - 27. Aug, 14:27
Das stimmt, ein echtes...
Das stimmt, ein echtes Sommerkind hat immer den schönsten...
Sonjalein (Gast) - 27. Aug, 14:18
erleichtert
Gerade erst bin ich zufällig auf diesen Blog gestoßen....
lovelyboje - 14. Aug, 14:54
vielen dank für die guten...
vielen dank für die guten wünsche!
gingerbox - 27. Jun, 18:22
Hey, cool! Herzlichen...
Hey, cool! Herzlichen Glückwunsch und alles Gute allen!
kid37 - 23. Jun, 22:05

Status

Online seit 6009 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 27. Aug, 14:27

Credits


... aus der steckdose
all about angst
dreckige götter
fluessig lesen
geschmeidige konversation
mengenlehre
metabloggen
neigungsgruppe nachdenken
praeformationen
random acts of happiness
seelenkiller-sounds
ueberschreitungen
weltbild plus
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren